2014

Volkstrauertag


Seit mehreren Jahren begehen die Kameraden der RK Bad Godesberg/ Wachtberg den Volkstrauertag zusammen mit der Kyffhäuser Kameradschaft Berkum am Ehrenmal der Gemeinde Wachtberg.
Die Bürgermeisterin der Gemeinde Wachtberg Renate Offergeld war ebenfalls der Einladung gefolgt so wie ettliche Wachtberger Bürger.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Kyffhäuser Kameradschaft Manfred Möller, ermahnte OF d.R. Alexander Bayer die Anwesenden das Geschehen nicht zu vergessen. Renate Offergeld ging in Ihrer Rede auf Bedeutung des Volkstrauertages für die Gemeinde Wachtberg ein. Gemeinsam legte man anschliessend unter Begrleitung der Berkumer Dorfmusikanten einen Trauerkranz nieder und gedachte der Toten und Gefallenen der beiden Weltkriege und Einsätze der Bundeswehr.


Exkursion zur Ordensburg Vogelsang



Die zweite Exkursion in diesem Jahr führte die Teilnehmer in die Eifel zur ehemaligen Ordensburg "Vogelsang". Ausgearbeitet hatte diese Exkursion OSF d.R. Detlef Heinen und OG d.R. Pascal Lindau.
Am Nachmittag des 26. September trafen die Teilnehmer in der Donnerberg-Kaserne in Eschweiler ein, die als Ausgangspunkt diente. Nach dem gemeinsamen Abendessen in der UHG wurden die Teilnehmer durch OSF d.R. Detlef Heinen auf den nächsten Tag eingestimmt.
Früh machten sich alle am 27. September nach dem gemeinsamen Frühstück auf zur Ordensburg. OSF d.R. Detlef Heinen hatte einen interessanten Rundgang mit vielen Informationen zu den verschiedenen Gebäuden ausgearbeitet.
Nach der Rückkehr in die Donnersberg-Kaserne am Abend ließen die Teilnhemer das gesehene bei einem Kameradschaftsabend Revue passieren. Eine wiederholung dieser hervorragenden Exkursion soll in den nächsten Jahren noch einmal stattfinde, um dann den Fortschritt der Restaurierungsarbeiten begutachten zu können.



Öffentlichkeitsveranstaltung Derletalfest



Bereits seit 10 Jahren präsentiert sich die RK Bad Godesberg/ Wachtberg immer wieder mit wechselnden Ausstellungen auf dem Derletalfest der Stadt Bonn.

In diesem Jahr lag das Augenmerk auf dem Thema "Reserve zum Anfassen". Aus diesem Grunde baute die RK für alle Interessierten einen Slackline-Parcours unter der Leitung von OSG d.R. Klaus Fischer auf. Ebenso hatten alle Besucher die Möglichkeit bei Btsm d.R. Joachim Plum das kleine 1x1 der Marineknoten zu erlernen und selber auszuprobieren. OSF d.R. Detlef Heinen zweigte in seiner Ausstellung Uniformen aus den letzten 50 Jahren.
HBtsm d.R. Dirk Mohrfeld war in seiner Funktion als Kreisorganisationsleiters des Reservistenverbandes der Deutschen Bundeswehr e.V. vor Ort und informierte zahlreiche interessierte Personen über die Möglichkeiten als Reservist.



Infanterie Biwak Rheinland



Vom 20. Juni bis 22. Juni fand das zweite gemeinsame Infaterie Biwak der Kreisgruppen Bonn/ Siegburg und Köln auf dem Truppenübungsplatz "Wahner Heide"statt.
90 Teilnehmer erschienen am 20. Juni zu einer fordernden und umfassenden Ausbildung in den Bereichen Selbst- und Kameradenhilfe, Patrouille zu Fuss, Gruppe in der Verteidigung und Orientierung im Gelände.

Nach der Einschleusung hier der Gesamtleitende OTL d.R. Klaus Weese aus der Kreisgruppe Bonn die Teilnehmer Willkommen und gab den weiteren Ablauf bekannt. Nach der Lageeinweisung erhielten die Teilnehmer durch qualifizierte Ausbilder eine Auffrischung in den genannten Themenbereichen.
Gegen Mitternacht servierte der Verpflegungstrupp unter der sehr guten Führung von SU d.R. Frank Sobkowski den Anwesenden eine Mitternachtssuppe.

Am 21. Juni fing bereits um 7 Uhr die praktische Ausbildung an den einzelnen Stationen an. M d.R. Thomas Erkens nahm zwei Gruppen mit auf eine forndernde Patrouille zu Fuss, die auf immer wieder neue Lagen traf und sowohl Gruppenführer als auch die Teilnehmer forderte.
OFw d.R. Sven Focke wies die Gruppe auf seiner Station in Verteidigungsstellungen ein und führte durch immer wieder veränderte Szenarien eine spannende Ausbildung durch.

Beim Kameradschaftsabend liessen die Teilnehmer das Erlebte am Lagerfeuer noch einmal aufleben und alle verabschiedeten sich am Sonntagmorgen mit dem Wunsch im nächsten Jahr wieder zum Biwak zusammen zu kommen. Gemeinsam schaute man sich abends dann die Übertragung des Deutschlandspiels in Fußball-WM an.

Ein Dank geht an alle Teilnhemer und Kameraden, die im Vorfeld bei der Organisation mitgewirkt haben. Hier besonders zu nennen die Kameraden HFw d.R. Dirk Vocke und OFw d.R. Alexander Bayer.



Exkursion in die Normandie



70 Jahre D-Day...

ein Ereignis das sich die Kameraden der RK nicht entgehen lassen wollten. Frühzeitig begannen die Planungen unter OSF d.R. Detlef Heinen und OF d.R. Thorsten Heidrich. Das Motto für die Fahrt lautete: "Verständigung über Gräbern - neue Kommunikation der Generationen"
Wohl gelaunt machten die die Exkursionstilnehmer in aller Frühe am 5. Juni auf den Weg Richtung Normandie. Dort bezogen Sie Quartier auf einem Campingplatz auf dem Sie sehr herzlich aufgenommen wurden.
Das Lager hergerichtet startete man am Nachmittag zur ersten Erkundung und bereits jetzt wurde jeder von dieser besonderen Stimmung ergriffen, die da aufkommt, wo Generationen und NAtionen auf einem Kriegsschauplatz auf einander treffen. Überall gab es etwas zu sehen .... Fahrzeuge aus dem Weltkrieg, Uniformen von Damals, Gedenkstätten und überall traf man Gleichgesinnte. Öfters musste inne gehalten werden, um alles wirken lassen zu können.
Höhepunkte waren die Feierlichkeiten zum D-Day, der Absprung der Fallschirmspringer über Sainte-Mère-Église, die unzälligen Fahrzeugkollonen an Originalfahrzeugen und vieles mehr.
Fast zu schnell ging die Zeit rum und die Kameraden mussten die Heimreise antreten. Wohlbehalten kehrten alle wieder zurück.


[Pluginfehler]

Leistungsmarsch 2015



Dier RK Bad Godesberg/ Wachtberg bot in diesem Jahr erfolgreich den einzigen Leistungmarsch in den Kreisgruppen Bonn und Köln an.

Dieser Leistungsmarsch wurde unter den aktuellen Bedingungen abgelegt. Bedingt durch die geänderten Anforderungen galt es mit 15kg Marschgepäck, je nach Alters- und Leistungsstufe, Entfernungen von 6km, 9km oder 12km in 10 Minuten je Kilometer zurückzulegen.

So traten am 17. Mai die Kameraden an, um sich dieser Herausforderung zu stellen. Unter Leitung des RK-Vorsitzenden OF d.R. A. Bayer wurden die Stationen besetzt und anschließend die Teilnehmer auf die schön gelegene Strecke durch den Bonner Kottenforst bei frühlingshaften Temperaturen geschickt.

Alle Teilnehmer absolvierten den Marsch ohne größere Blessuren und erreichten das Ziel im BMVg auf dem Bonner Hardtberg. Besondes freute es die RK, dass sie als Teilnehmer Herrn Major d.R. Jan Gleitsmann, den Bezirksvorsitzenden Köln/Bonn, begrüßen konnte unter den Marschteilnehmern. Jeder Reservist, der die Bedingungen des Leistungsmarsches erfüllte, erhielt eine entsprechende Bescheinigung.

Zum Abschluß des spannenden Tages stand die Ehrung eines verdientes Mitgliedes der RK an.

So erhielt Hr. SU d.R. Torsten Pauleit aus der Hand von Hr. OF d.R. Bayer das Bezirkswappenins Bronze der BzGrp Köln Aachen des Reservistenverbandes für seine gezeigten Leistungen.


[Pluginfehler]

Auslbildungstage April 2014


Am 11. und 12. April fanden die nächsten Ausbildungstage in dieses Jahr unter großer Beteiligung der Kameraden statt. OFw d.R. Alexander Bayer vermittelte dabei am 11. April 2014 den Kameraden die Grundlagen der Planungen und Ausarbeitung von Auslbildungen. Gast an diesem Abend war der Kreisorgannistaionsleiter Dirk Morfeld, der sich persönlich ein Bild von der Ausbildung machen konnte.
Die Kameraden haben an verschiedenen Fallbeispielen eine praktische Ausbildung geplant und diese auch in entsprechenden Handzetteln festgehalten.

Am 12. April trafen sich die Teilnehmer dann morgens unter der Leitung von OFw d.R. Alexander Bayer auf dem Truppenübungsplatz "Wahner Heide" um ihre Kenntnisse im Orientieren und Leben im Felde aufzufrischen.
Neben der theoretischen Einweisung an verschiedenen Kartenmaterialien in die einzelnen Verfahren zur Ortsbestimmung und Orientierung haben die Teilnehmer diese auch praktisch in einem Orientierungsmarsch anwenden müssen.

Mittags bauten die Teilnehmer verschiedenen Zelttypen aus Zeltbahnen auf und verpflegten sich mit Einmannrationen der Deutschen Bundeswehr.

Alle waren sich einig, dass es wieder gelungenen Ausbildungstage waren und freuten sich schon auf die nächsten Tage im August 2014.




Formalausbildung 2014


Getreu dem gefassten Motto und der Forderung der Bundeswehr an denVerband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. "Reservisten bilden Reservisten aus" haben die Kameraden der RK mit einer Ausbildungsreihe zum Thema "Formaldienst" begonnen.
OStFw d.R. Detlef Heinen und Btsm d.R. Joachim Plum haben die beiden ersten Termine dabei erfolgreich absolviert und den Teilnehmern die Grundlagen des Formaldienstes näher gebracht.

Teilgenommen haben Kameraden aus verschiedenen RKen in Bonn, so dass auch hier wieder die hervorragende Zusammenarbeit de RKen untereinander bestätigt wurde. Die Teilnehmer lernten in Theorie und Praxis die verschiedenen Kommandos kennen und freuen sich bereits auf den dritten Teil der Ausbildungsreihe am 25. Mai 2014. Anmeldeschluss hierfür ist der 19. Mai 2014.




Neujahrsempfang der RK Siegburg 2014


Am 25. Januar hatte der Vorstand der RK Siegburg zum ersten Neujahrsempfang seit der Neuwahl des Vorstandes geladen in die UHG der Brückbergkaserne Siegburg.

Mit anwesend war Frau Elisabeth Winkelmeier-Beckers, die Siegburger CDU-Abgeordnete.
Sie hielt neben dem Vorsitzenden OStFw d.R Alfons Bogolowski und dem Kreisvorsitzenden OTL d.R. Ernst von der Schmitt eine Begrüßungsrede und gratulierte der RK zum erfolgreichen Empfang und ihrer Tatigkeit in Siegburg.

Ein hervorragendes Buffet rundete den Abend ab.



AGSHP 2014


Bereits zur guten Gewohnheit ist unsere Auftaktveranstaltung im Januar eines jeden Jahres geworden. Zusammen mit den Kameraden aus Mönchen Gladbach haben wir am 25. Januar eine AGSHP-Ausbildung durchgeführt.

Hier wurden in in den Schwerpunkten die "Gruppe in der Verteidigung" sowie das "Einzelverhalten des Schützen" ausgebildet unter der Leitung von Major Thomas Erkens. OFw d.R. Alexander Bayer wies die Kameraden in die verschiedenen Waffenmuster vor Ort ein. Die Kameraden erhielten so die wichtigen theoretischen Grundlagen für die spätere praktische Ausbildung in den beiden AGSHP-Simmulatoren.



Copyright 2007 ul - RK Bad Godesberg / Wachtberg - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken